L I K  ?  - Dieser Begriff ist für die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Wedel schon seit zwei Jahren kein Fremdwort mehr.

Zunächst starteten wir im Projekt mit zwei 11. Klassen pro Halbjahr, jeweils vom Johann-Rist-Gymnasium und der Integrierten Gesamtschule.

L I K  - eine neue Methode der Benutzerschulung wird seitdem sowohl von interessierten LehrerInnen als auch von den SchülerInnen gern angenommen.

Erfahrungen zeigen uns immer wieder, welche Defizite im Hinblick auf wissenschaftliches Arbeiten bestehen. So sind zB. Themenfindung, Recherchestrategien und deren Protokollierung Grundvoraussetzung für lebenslanges Lernen und bis zur 11. Klasse nicht hinreichend erlernt worden.

Übung macht auch in diesem Fall den Meister - das zeigen eindeutig die Ergebnisse, die auch die Aufgabe der Bibliothek in der Funktion als Mentor bestätigen.

Mit den Sponsorenmitteln gelingt es uns in diesem Jahr nun erstmals, eine Art Leitfaden für Interessenten zu erstellen, der auch in abgewandelter Form für andere Schul- bzw. Ausbildungsarten anwendbar sein kann.

Wir freuen uns, diese Dienstleistung anbieten zu können und wünschen uns weiterhin viele Teilnehmer.

Kontakt: Dipl. Bibliothekarin Andrea Koehn



Projekt
Lernsystem InformationsKompetenz


AstraZeneca
Regiosponsoring
"Entwicklung fördern - Zukunft gestalten"


Was ist L I K ?

Das Lernsystem Informationskompetenz ist ein Angebot öffentlicher und wissenschaftlicher Bibliotheken und erweitert die herkömmliche Benutzer-Schulung.

An einem selbstgewählten Thema wird die Informationskompetenz beispielhaft eingeübt. Es müssen zu bewertende Recherche-Protokolle erstellt werden und das Thema muss anschließend präsentiert werden. Die Bibliothek steht den beteiligten Schulklassen als Tutor zur Seite, zur Erläuterung des Projekts, des Präsenzbestandes der Bibliothek mit Nachschlagewerken, der Hilfestellung beim Umgang mit dem OPAC (Online Public Access Catalogue) und der Internet- Recherche.

Wir sind der Überzeugung, dass unsere immer komplizierter werdende Umwelt sich in der Zukunft nur innvoll gestalten lässt, wenn wir alle lernen, konsequent die Möglichkeiten dieser neuen Informationstechnologien auszuschöpfen und lernen, sie lebenslang sinnvoll zu nutzen.

Die Bibliothek versteht sich als Mittler in diesem Entwicklungsprozess.

Arbeiten mit L I K heißt

  • Informationsbedarf erkennen
  • Information finden
  • Information bewerten
  • Information bearbeiten
  • Information präsentieren

 

Was will L I K ?     Chancengleichheit

Durch den freien Zugang zu sämtlichen Medienarten schaffen öffentliche Bibliotheken die Möglichkeit für jedermann, entsprechend dem Grundgesetz Artikel 5 (1) "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten..." das jeweilige Informationsbedürfnis zu decken.

Bibliotheken sind Ansprechpartner für alle Bevölkerungsschichten, ohne Ansehen der Person und der finanziellen Möglichkeiten.

Ziel des LIK - Projektes ist, durch die Zusammenarbeit von Bibliotheken und allgemeinbildenden Schulen diesen Entwicklungsprozess möglichst breit für alle Gesellschafts-schichten zu fördern.

 

Was will L I K ?     Medienkompetenz

In der Medienvielfalt unserer heutigen Zeit mit den Informationsangeboten in Büchern, Zeitschriften, Radio, Fernsehen, Video, DVD, Kassette, CD-ROM und Internet ist es oft schwierig das richtige und effektivste Medium für das eigene Informationsbedürfnis zu finden und kritisch zu nutzen.

Es hängt von der Fragestellung und der Kenntnis der entsprechenden Suchstrategie ab, ob man bei den Recherchebemühungen erfolgreich ist. Wenn die gewünschte Information gefunden ist, muss man auch einschätzen können, wie relevant und seriös die erhaltenen Informationen sind.

Ziel des LIK - Projektes ist, dass man lernt, mediengerechte Suchstrategien zu entwickeln und Informationen zu bewerten, d.h. das Erlernen von Medienkompetenz.

 

Was will L I K ?     Lebenslanges Lernen

Die Erwerbung von Informationskompetenz mit Unterstützung der Bibliotheken soll fit machen für Techniken, die lebenslanges Lernen ermöglichen und die Einsicht wecken, dass in unserer Wissensgesellschaft einmal Gelerntes ständig der Erweiterung und der Anpassung an sich ändernde Gegebenheiten bedarf, sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld.

Es muss das eigene Informationsbedürfnis erkannt werden, die entsprechenden Informationen gefunden werden, sowie wissenschaftliches Arbeiten erlernt werden, indem man die erhaltenen Informationen bearbeitet und präsentiert.

Ziel des LIK - Projektes ist, eine Orientierungshilfe zu bieten, in der Flut der Informationen, durch die Technik des lebenslangen Lernens